2.1.1 Erweiterte Terminliste / OP-Liste

 

In der unteren linken Ecke des Kalenders sowie im Listenmenü am rechten Rand des Kalenders befindet sich die Funktion „Terminliste aufrufen“.

Hier haben Sie die Möglichkeit nach verschiedenen Kriterien (Datum, Patient, Ressourcen, Terminarten usw.) eine tabellenartige, individualisierbare Terminübersicht zu erstellen und aufzurufen, die Sie anschließend auch als CSV exportieren oder drucken können. In der OP-Liste sind die Datenfelder direkt veränderbar im Gegensatz zur Terminliste.

 

  1. Übersicht Terminliste/OP-Liste

  2. Erstellen von Vorlagen (nach individuellen Kriterien)

    • Datum

    • Tageszeit

    • Patient

    • Kommentarfelder

    • Ressourcen

    • Terminarten

    • Sonstiges

    • Sortierung

    • 2. Sortierung

    • Seitensortierung

  3. Datum/Uhrzeit/Dauer ändern (Doppelklick in der jeweiligen Spalte/Zeile)

  4. Kommentar einfügen (Doppelklick in der jeweiligen Spalte/Zeile)

  5. Terminoptionen

    • Zur Patientenakte springen

    • Terminzettel drucken

    • Diesen Termin bearbeiten

    • Termin im Kalender anzeigen

    • Diesen Termin absagen

  6. CSV-Export  (Mit Hilfe des CSV-Exports, können Sie Informationen aus Terminen, in z.B. vorgefertigte Templates einfügen)

  7. Direktdruck

Klick in die Filterzeile = Weitere Spalten auswählen und einfügen!

 

Gleichzeitige Absage mehrerer Termine

Im Folgenden wird erklärt, wie institutionsseitig mehrere Termine zur Reduktion des administrativen Aufwands gleichzeitig abgesagt werden können. Dies kann einerseits a) über die Ressourcenbar und andererseits b) über die erweiterte Terminliste erfolgen.  

a) Ressourcenbar 

Die Absage der Termine über Option a) storniert dabei mehrere Termine für die gewählte Ressource am entsprechenden Tag. Die entsprechenden Termine werden vor dem Stornieren in der erweiterten Terminliste als Übersicht angezeigt. 

b) Erweiterte Terminliste 
Rufen Sie zunächst mit der weiterten Terminliste eine Übersicht über anstehende Termine auf. Klicken Sie hierzu auf die „erweiterte Terminliste“. 

Im nächsten Schritt filtern Sie hier nach den gewünschten Kriterien und klicken Sie anschließend auf „Suchen“. Zeigen Sie hier zum Beispiel Termine des kommenden Monats an.  

Nachdem Sie die Termine gefiltert haben können Sie mittels der Auswahlbox die abzusagenden Termine aus- und abwählen. 

Nachdem Sie eine Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf „Ausgewählte Termine absagen“. Daraufhin öffnet sich Bestätigungsfenster. Hierbei kann eingestellt werden, ob die Patienten über die Absage benachrichtigt werden sollen („Patient über die Absage benachrichtigen“). Allerdings werden bei Videosprechstunden standardmäßig Absagen versendet. Darüber hinaus wird der für die Terminabsage ursächliche Grund gewählt, bevor mit „Termin absagen“ die Absage bestätigt wird.  

 

Nach der erfolgreichen Absage erscheint mit dem Bestätigungsfenster eine Übersicht über die abgesagten Termine mit dem jeweiligen Zeitpunkt und der Terminart. Hier finden Sie auch Informationen darüber, ob die Patienten entsprechend informiert wurden. 

Optional kann diese Übersicht auch als Excel-Dokument heruntergeladen werden. Klicken Sie hierzu auf den Button „Download XLSX“.