Verlegung eines Patienten

Interne Verlegungen von Patienten bedürfen im Klinikalltag im Kontext des Besuchermanagements aufgrund der statischen Eigenschaft von Besuchercodes einer besonderen Berücksichtigung. Hierzu hat samedi ein Feature entwickelt, um Besucherströme trotz dieser Verlegungen zuverlässig und effizient zu koordinieren. Im Folgenden finden Sie ausführlich beschrieben, wie Sie das Besuchermanagement im Fall einer Verlegung nutzen.

In der Übersicht der Besuchstermine finden Sie den neuen Button “Verlegung”.

Soll nun ein Patient mit zuvor gebuchten Besuchsterminen verlegt werden, nutzen Sie diesen Button, da eine Übertragung der Termine auf den neuen Bettenstandort erfolgen muss. Hierzu muss die aufnehmende Station tätig werden.

Die aufnehmende Station muss zur Änderung den vorherigen Besuchercode des Patienten am alten Bettenstandort erhalten. Dieser wird dem Patienten entweder bei der Verlegung mitgegeben oder kann möglicherweise, je nach Regelung durch Klinik, intern durch Systeme wie KIS übertragen werden.

Nach Klick auf Verlegung in der Besuchsterminübersicht öffnet sich eine Eingabemaske. Hier muss zunächst der Besuchercode des alten Bettenstellplatzes angegeben werden. Zusätzlich muss der neue Standort des Patienten vermerkt werden bevor im Anschluss die Verlegung bestätigt wird.

 

Die bereits gebuchten Besuchstermine für den vorherigen Code, welcher verlegt wurde, werden automatisch auf die neue Station/Zimmer/Bett umgebucht. Der Termin wird hingegen aus Infektionsschutzgründen automatisch abgesagt, falls im neuen Zimmer für den selben Tag und die selbe Uhrzeit bereits ein Termin eines anderen Besuchers gebucht wurde. Zur selben Zeit ist nur ein Besucher gestattet. 

A) Übertragung des Besuchstermins möglich

Die erfolgreiche Verlegung ist in der Übersicht der Besuchstermine ersichtlich: die Angaben wurden angepasst. 

Der Besucher erhält per E-Mail ein Update mit den neuen Informationen (neue Station, Zimmer und Bett). Der bereits empfangene QR-Code aus der Bestätigungsmail ist für den Besucher immer noch gültig. 

 

B) Übertragung des Besuchstermins nicht möglich → Absage

Wird ein Patient verlegt und es entsteht dadurch eine Terminkollision im neuen Zimmer, erhält der Besucher für den verlegten Patienten eine Terminabsage.

Beispiel

Hier wurde ein Termin gebucht (Patient: Verlegung Patient) für den 04.12.2020 von 13.00 – 14.00 Uhr (für Station test, Zimmer ttest, Bett test). 
Für Sonja Sonne ist Bereits ein Termin für Bett 1 gebucht für den 04.12.2020 von 13.00 – 14.00 Uhr gebucht. 

Patient „Verlegung Patient“ wird nun auf die Station 10, Zimmer 1 Bett 1 verlegt.
Dadurch entsteht eine Terminkollision mit dem Termin von Sonja Sonne. Der Termin kann deshalb nicht stattfinden und wird automatisch abgesagt. 

→ In der Übersicht wird der Termin durchgestrichen und mit dem Status abgesagt versehen. 

→ Der Besucher erhält eine E-Mail mit der Absage.